Warenkorb  –  Mein Konto

Video abspielen

Local SEO – damit erhöhst du deine Sichtbarkeit

Beachte diese 3 Säulen um mehr Kunden anzuziehen
Facebook
Twitter
LinkedIn

Inhaltsangabe

Regional, gefunden werden und mehr Kunden anziehen!

Du bist vor allem auf Kunden in deiner Region angewiesen und möchtest bei denen bekannter werden. Du hast vielleicht einen Laden, ein Restaurant oder Hotel, eine Arztpraxis oder Apotheke, einen Friseursalon, bist Handwerker oder Gärtner und möchtest vor allem Menschen in der Nähe deines Firmensitzes anziehen. Das kannst du beeinflussen, ohne aufwändige Agenturlösungen und viel Geld in Werbung zu stecken. Denn deine potenziellen Kunden beginnen meistens zu googeln und suchen im Internet nach einer Lösung. Sie geben in einer stillen Minute oder auch unterwegs entsprechende Suchbegriffe bei Google ein, um für sich Lösung zu finden.

Damit du in deinem Ort und in deiner Umgebung besser gefunden wirst und möglichst weit oben in den Suchergebnissen auftauchst, lohnt sich Local SEO. Unter diesem Begriff fasse ich alle Maßnahmen zusammen, die dazu führen, dass du mit deinen Produkten und Dienstleistungen von deinen Kunden in der lokalen Suche bei Google und anderen Suchmaschinen gefunden wirst. Ich beschreibe hier, wie lokal tätige Unternehmen (Hotels, Friseure, Handwerker, Ärzte / Ärztinnen, Bäcker und andere) ihre lokale Auffindbarkeit bei Google und in anderen Suchmaschinen optimieren können. 

Damit du und dein Unternehmen mit allen wichtigen Angeboten in der lokalen Suche und in den bekanntesten Branchenverzeichnissen wie meinestadt.de Stadtbranchenbuch oder Yelp gefunden werden, musst du präsent sein! Regionale Informationen über dich und dein Unternehmen müssen dann auftauchen, wenn gesucht wird und sie müssen daher einheitlich und fehlerfrei in Branchenverzeichnissen, sozialen Netzwerken und Navigationssystemen im Web zu finden sein. Ich habe mich schon vor mehr als 20 Jahren auf Verkaufsprozesse und das Online-Verkaufen spezialisiert und unterstütze dich gerne.

Deine Local-SEO-Strategie ist der Schlüssel zur besseren lokalen Auffindbarkeit

Je vollständiger dein Firmeneintrag ist, desto besser wird er von Google bewertet und desto weiter oben werden sie in der lokalen Suche gezeigt und dementsprechend öfter werden sie von potenziellen Kunden gefunden. Um für lange Zeit sichtbar zu sein, müssen Firmeneinträge im Idealfall einer Strategie folgen und sollten immer regelmäßig auf Einheitlichkeit geprüft und evtl. aktualisiert bzw. angepasst werden.

Mit regelmäßigen Informationen, aktuellen Beiträgen und der Nutzung des gesamten Google-Portfolios steigerst du deine lokale Sichtbarkeit und mehr potenzielle (Neu-)Kunden in deinem direkten Umfeld werden angesprochen. Schließlich möchte Google perfekte Ergebnisse ausspielen und seine eigenen Kunden auf der Google-Seite halten, ohne dass Sie weiterklicken müssen.

Sicher kennst du das: Schnell mal via Google Maps nach einem tollen Restaurant in deiner Nähe schauen oder ein Hotel suchen und direkt buchen. Je bequemer und direkter du zu einem Ergebnis kommst, desto besser. Das weiß auch Google und deshalb werden von der Suchmaschine möglichst gezielte Ergebnisse passend zur Anfrage ausgespielt. Weil wir heutzutage in jeder Situation am liebsten unser Smartphone nutzen, bewertet Google vor allen Dingen die mobile Performance und zeigt uns am Anfang vor allem bestimmte Geschäfte in unserer Umgebung.

Besonders für Unternehmen, wie beispielsweise Fitnessstudios, Bäcker, Friseure, Metzger, Therapeuten, Ärzte und andere Unternehmer, die auf Kundschaft aus ihrer Region angewiesen sind, sollten die Angebote von Google zur lokalen Suche nutzen, um gut gefunden zu werden. Einer der wichtigsten Faktoren für die regionale Sichtbarkeit ist der Eintrag in Google My Business. Um deinen Google My Business Eintrag bestmöglich zu optimieren, musst du dich mit allen Angaben auf dieser Plattform registrieren. Sorge dafür, dass deine Angaben korrekt hinterlegt und vor allem vollständig sind. Solltest du selber nicht klarkommen, helfe ich dir gerne! 

Nutze die 3 Säulen der Lokalen Suchmaschinenoptimierung

Die Anzahl der „in der Nähe“ Suchanfragen steigt seit Jahren kontinuierlich an. Immer mehr Menschen suchen mit ihrem Mobiltelefon nach Geschäften und Dienstleistungen, die sich in ihrer unmittelbaren Nähe befinden. Überlege dir also genau, was deinen Kunden hilft und was für sie wichtig ist, um dich nicht nur lokal zu finden, sondern um auch bei dir vorbeizukommen und dein Angebot zu kaufen.

1. Aktuelle und aussagekräftige Bilder hinterlegen

Bedenke, dass das Auge mitisst. Wenn du viele hochqualitative, ansprechende und aktuelle Bilder in die lokalen Verzeichnisse wie z.B. Google My Business integrierst, erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer und potenzielle Kunden genau dein Angebot finden und sich trotz der vielen anderen Angebote für dich entscheiden.

2. Google My Business / Google Maps Eintrag

Egal wie viele Branchenverzeichnisse du benutzt und egal ob du einen Eintrag in den Gelben Seiten oder im Telefonbuch gekauft hast, der vollständige Eintrag in Google My Business, verbunden mit Google Maps, bleibt das allerwichtigste. Übrigens: Diesen Eintrag kannst du selber erstellen und dafür direkt Google Maps nutzen. Damit bist du zu mit deinem Unternehmen und deinem Standort eingetragen und jeder kann direkt zu dir navigieren, ohne extra eine Adresse eintippen zu müssen.

3. Sorge für positive Bewertungen

Vertrauen ist die Währung, die uns allen bei einer Entscheidung hilft. Überlege deshalb genau, wie du Vertrauen zu potenziellen Kunden aufbauen kannst und nutze dafür auch Kundenfeedback. Nichts bewegt einen Menschen mehr zum Kauf als positive Erfahrungen und Empfehlungen anderer Menschen, die bereits nach einer solchen Lösung gesucht haben. Ein gutes Bewertungsmanagement gibt einen Eindruck von deinem Angebot, beantwortet Fragen potenzieller Nutzer und gibt einen Eindruck von dir und deiner Kommunikation zu Kunden – unabhängig davon, ob es eine gute oder eine schlechte Bewertung ist, auf die du reagierst. Vor allem, wenn du negative Bewertungen nutzt, um zu zeigen, dass du reagierst und für Veränderungen sorgst, kann sich das sehr positiv auswirken.

Diese Fragen werden mir immer wieder gestellt:

  • Was bedeutet Local SEO?
    Local SEO ist eine spezielle Form der Suchmaschinenoptimierung, bei der der Standort eines Unternehmens im Fokus steht. Ziel ist es lokale und regional tätige Unternehmen, Dienstleister, Handwerker und andere prominent zu platzieren, damit sie gefunden werden
  • Warum ist Local SEO wichtig?
    Viele Menschen suchen nach Lösungen, um direkt Hilfe zu bekommen. Denke an einen Arzt, Friseur, ein Fitness-Studio oder einen Handwerker. Immer wenn Menschen Suchanfragen mit dem Stichwort „in der Nähe“ stellen, sind sie kaufbereit und lösungsorientiert. Ebenso nehmen solche Suchanfragen stetig zu. Nutzer suchen gerne so, weil sie schnell und gezielt fündig werden wollen. Durch Local SEO sorgst du also dafür, dass dein Angebot bei genau diesen Suchanfragen präsent gezeigt wird.
  • Wie funktioniert Local SEO?
    Du kannst Local SEO nutzen, indem du dein Unternehmen in Branchenverzeichnissen einträgst und diese Einträge optimierst. Wichtig ist aber vor allem der Eintrag in Google My Business, da dieser von vielen anderen Plattformen genutzt wird, die die My Business-Einträge als ihre Inhalte ausspielen.
  • Was sind die Vorteile von Local SEO?
    Mit Local SEO erhöhst du deine lokale Auffindbarkeit, verbessert und die Reichweite in deiner Region. Nutzer, die in ihrer Region suchen, sind lösungsorientiert und oftmals schon kaufbereit.
  • Für wen ist Local SEO geeignet? Local SEO eignet sich für alle, die ihr Angebot regional verkaufen möchten und einen regionalen Bezug haben. 

Was ist Google My Business und wie nutzt du es?

Google My Business ist gewissermaßen das Branchenbuch von Google. Wurden früher noch die „Gelben Seiten“ genutzt, so wird heute fast immer über die Google Suche recherchiert. Google My Business ist ein kostenloses Werkzeug, mit dem du steuern kannst, wie du und dein Unternehmen mit allen Angeboten in den Suchergebnissen und in Google Maps angezeigt werden soll. Google My Business wurde Ende 2021 umbenannt in Google Business Profile und ist direkt verknüpft mit Google Maps.
Mehr über Google Business Profile findest du bei Google. Brauchst du Hilfe, buche dir einen Termin für ein Erstgespräch.

Für wen ist Google Business relevant? Wie wird Google Business eingestellt?

Google My Business ist ein kostenloses Tool. Besonders wichtig ist es deshalb für lokale und regionale Betriebe mit einem physischen Standort wie zum Beispiel Hotels, Restaurants, Cafés, Ladengeschäfte, Praxis oder Akademien mit Schulungsangebot. Mehr über Google Business Profile findest du bei Google in der Beschreibung

Warum ist ein Google My Business Eintrag wichtig?

Jede/r zweite User/-in sucht im Internet nach regionalen Geschäften und Angeboten, bevor er diese wirklich besucht oder kauft. Da die regionale Onlinesuche sehr konkret und lösungsorientiert ist, kommt gerade hier Google My Business ins Spiel. Die Informationen in Google My Business enthalten alle wichtigen Informationen auf einen Blick, ohne dass der/die potenzielle Kund/-in eine Website besuchen muss: Öffnungszeiten, Adresse und eine Beschreibung des Angebotes sind direkt sichtbar.

Allein, wenn du also an den ersten Eindruck denkst, sollte ein sorgfältig gepflegter Google My Business-Eintrag erstellt werden. Denn dieser erhöht die Chance, Kunden und Kundinnen von für dein Unternehmen zu gewinnen. Ebenso ist er die Grundvoraussetzung für gute Rankings, damit du bei lokalen Suchergebnissen (Local SEO) möglichst prominent und weit oben angezeigt wirst.

Wie du deinen Google My Business Eintrag erstellst

Alles, was du für die Erstellung eines Google My Business Eintrages benötigt, ist ein (kostenloses) Google-Konto. Jedes Unternehmen mit einer lokal erreichbaren Adresse sollte unbedingt einen neuen Brancheneintrag bei Google My Business erstellen und verifizieren lassen.  Google My Business Profil mit mir zusammen erstellen

Damit du einen Google My Business Eintrag erstellen kannst, gehst du wie folgt vor: Melde dich in deinem Google-Nutzerkonto an. Wenn du noch keins hast, musst du es neu anlegen:

  • Name des Unternehmens eintragen (evtl. Standorte hinzufügen)
  • Einzugsgebiet wählen
  • Unternehmenskategorie wählen
  • Kontaktdaten eintragen, die die Kund/-innen sehen werden (Telefonnummer & Website)
  • Verifizierung (via Postanschrift, Telefon, E-Mail) beantragen

Danach kannst du loslegen und deine Wunschinhalte ergänzen! Solltest du Hilfe benötigen oder professionelle Inhalte automatisieren wollen, melde dich gerne bei mir. Wir gehen dann alles in einer 90-minütigen Session durch, du bekommst Anleitungen und genaue Anweisungen und hast am Ende einen perfekten Eintrag, der zu dir und deinen Produkten passt.

Mehr Infos zum Eintrag findest du auch direkt bei Google

Die Funktionen von Google My Business

Wenn du deinen Eintrag erstellt hast und er online erreichbar ist, hast du die erste Hürde geschafft! Nun geht es ans Eingemachte, denn der Google My Business Eintrag muss, optimiert und vervollständigt werden. Dafür stellt Google dir verschiedene Funktionen bereit. Denke immer daran, dass du dein Unternehmen so gut wie möglich in der lokalen Suche präsentieren möchtest, und deshalb die Informationen einstellst, die besonders wichtig sind. Stimme die Inhalte auf die Erwartungen deiner Wunschkunden ab. 
Da Google für jede Zielgruppe die besten Ergebnisse liefern möchte, ist die Auswahl der Funktionen abhängig von der eingestellten Unternehmenskategorie. Einem Hotel stehen beispielsweise verschiedene Ausstattungsmerkmale zur Verfügung, eine Online-Marketing-Agentur kann wiederum Produkte und Leistungen hinzufügen usw. Achte unbedingt darauf, dass du die richtige Kategorie auswählt, damit dein Profil bestmöglich angepasst werden kann und entsprechend angezeigt wird.

So gehst du vor bei den Google My Business Einstellungen

Wir starten: das Dashboard von Google My Business

Im Reiter „Info“ kannst du alle Informationen zu deinem Unternehmen bearbeiten, um deinen Google My Business Eintrag bestmöglich zu optimieren. Auch wenn du die Möglichkeit hast weitere Informationen und ein Profil direkt über die Google Suche oder Google Maps anzupassen, empfehle ich dir lieber das Google Dashboard zu nutzen. Hier hast du einen wesentlich besseren Überblick und weißt immer genau, wo du dich befindest. 

Die Funktionen von Google My Business im Überblick:

Je nach Angabe der Unternehmenskategorie hast du, wie oben bereits gesagt, unterschiedliche Möglichkeiten, um deinen Google My Business Eintrag zu optimieren. 

Diese 17 Punkte musst du vervollständigen:

  1. Firmenname
  2. Adresse und Einzugsgebiete
  3. Öffnungszeiten und spezielle Öffnungszeiten, z. B. Feiertage – diese sollten auch aktualisiert werden
  4. Rufnummer – Telefonnummer 
  5. Website-URL, um die Website zu verknüpfen
  6. Kurzname des Unternehmens – am besten den Namen der bekannt ist, vielleicht ist das auch die URL.
  7. Unternehmensbeschreibung (bei Hotels ist das nicht möglich, denn diese wird von Google selbst generiert.)
    Wichtig: Bei der Kurzbeschreibung für Hotels möchte Google eine Konsistenz garantieren. Prüfe deshalb alle automatisch generierten Einträge und korrigiere evtl. fehlerhafte Informationen. Dies geht über den Google-Support. Beachte, dass Google die Texte mit Informationen von anderen Verzeichnissen vervollständigt. Aus diesem Grund sollten all deine Profile in den unterschiedlichsten Branchenverzeichnissen oder Buchungsportalen angelegt sein. Alle deine Angaben sollten deshalb identisch sein. Wenn du zum Beispiel deine Adresse in Google My Business Profile mit „Straße“ eingibst, dann solltet achte darauf, dass du das in allen anderen Verzeichnissen auch so machst und nicht „Str.“ schreibst. 
  8. Bitte um Kundenbewertungen und Rezensionen, im Optimalfall reagierst du auf Rezensionen und gibst Feedback.
  9. Ausstattungsmerkmale und Attribute sind ergänzende wichtige Informationen für Nutzer
  10. Produkte werden in der Produktsuche ausgespielt
  11. Leistungen beschreiben, damit Google diese direkt anzeigen kann
  12. Eröffnungsdatum
  13. Bilder und Videos geben Nutzern einen Eindruck vom Unternehmen
  14. Beiträge und Posts zeigen, womit du dich beschäftigst. So baust du deine Expertise aus.
  15. Fragen und Antworten
  16. Beitrags-Funktion für regelmäßige Veröffentlichungen
  17. Terminbuchung / Tischreservierung
  18. Angebote und Aktionen auch zeitbegrenzt einstellen

Produkte in Google My Business

Google My Business Profil einstellen

Google möchte mit der Funktion „Produkte“ auch hier direkte Informationen für Nutzer zielgerichtet ausspielen. Deshalb wurden Produkte und Angebote in Google My Business hinzugefügt. Beachte, dass sich die Anzeige von den Google-Shopping-Ergebnissen unterscheidet

Diese neue Funktion ist besonders für Online-Shop Betreiber/-innen attraktiv. Denn über diese Funktion kannst du deinen Kund/-innen aktuelle Produkte direkt vorstellen und diese gezielt in der organischen Suche platzieren.  

Wie du Produkte in Google My Business anlegst und pflegst

In deinem Google My Business Profil gelangst du links im Menü über die Option „Produkte“ in den neuen Bereich. Hier kannst du Produktname, Bild und Kategorie auswählen sowie auch eine Beschreibung der Kategorie hinzufügen. Lege hier auch den Preis fest, definiere die Produktbeschreibung und füge zusätzliche Schaltflächen wie z. B. den Button „Kaufen“ hinzu, um deine potenziellen Kund/-innen direkt zum Kauf zu animieren. 

Diese Vorteile können auch Dienstleistungsunternehmen nutzen. Über den Reiter „Leistungen“ kannst du deine Angebote inklusive Leistungsbeschreibung angeben und für die organische Auffindbarkeit in der Google Suche optimieren. 

Mehr Funktionen in Google My Business

Die Beitrags-Funktion in Google My Business hilft dabei, regelmäßige Posts und Artikel zu veröffentlichen, in der gezielte Inhalte bereitgestellt werden, um Kunden und Kundinnen über Neuigkeiten zu informieren oder die Expertise auszubauen. Hier sind folgende Bereiche besonders interessant:

  1. Covid-19 Status
  2. Neuigkeiten bewerben
  3. Veranstaltungen bewerben
  4. Angebot bewerben

Um ein regionaler Leuchtturm zu können dir Menschen bzw. Nutzer folgen. Sie werden immer dann benachrichtigt, wenn neue Beiträge eingestellt werden, um auf dem Laufenden zu bleiben. Zielführend ist es, wenn du bei all deinen Veröffentlichungen zudem einen Button einfügst, der zu einer Handlung auffordert: Von der Reservierung über das Kaufen eines Artikels bis hin zur Anmeldung zum Newsletter kannst du alles nutzen!

Wo und wie wird dein Google My Business Eintrag angezeigt?

Suchende bekommen deinen Eintrag angezeigt, wenn sie nach regionalen Angeboten und Lösungen suchen. Je nach Relevanz, der Unternehmenskategorie und den angegebenen Leistungen werden deine Einträge dann angezeigt. Bei Eingabe deines Firmennamens erscheint der Google My Business Eintrag meist rechts in der Suche mit all deinen Angaben.

Sobald indirekte Suchanfrage wie z.B. „Hotel Cuxhaven“ in die Google Suche eingegeben werden, besteht die Chance im sogenannten Local Pack angezeigt zu werden: 

Ebenso wird dein Unternehmen in Google Maps angezeigt. Mit einem Klick kommt man dann sogar direkt zur Route. 

Deinen Google My Business Eintrag regelmäßig optimieren und aktualisieren

Local SEO funktioniert eigentlich wie Suchmaschinenoptimierung: je gepflegter dein Google My Business Eintrag ist, desto bessere Chancen hast du beim lokalen Suchmaschinenranking. Deine Informationen musst du jedoch immer aktuell halten. Das gilt insbesondere für Öffnungszeiten, die Adresse eurer Standorte sowie Bildmaterial. Wichtig ist dabei vor allem die Übereinstimmung mit den Einträgen, auch im Handelsregister und auf anderen Verzeichnissen eingetragen ist.
 

Google-Updates überprüfen

Auch Google feilt immer an der Optimierung von Google My Business und entwickelt immer wieder neue Funktionen. Bleibe deshalb up to date und schau regelmäßig, ob es seitens Google neue Funktionen für Google My Business gibt und schaffe einen Mehrwert für deine potenziellen Kunden und Kundinnen.

Alle Funktionen bestmöglich nutzen, auch die vorhandenen Textfelder

Lasse keine Potenziale ungenutzt auf der Strecke liegen – wenn du die Möglichkeit hast Produkte, Leistungen oder Attribute hinzuzufügen, dann nutze diese auch. Wenn du Blogartikel mit Hinweisen regelmäßig einstellen kannst, dann nutze auch hier das Potenzial Expertise auf- und auszubauen. Je mehr Informationen du eingibst, umso wahrscheinlicher wirst du von Google in der lokalen Suche mit deinem Google My Business Eintrag ausgespielt werden. Besonders Freifelder, wie zum Beispiel die Unternehmensbeschreibung, die Beschreibung deiner Leistungen oder deiner Produkte, das Posten von aktuellen Beiträgen, sowie die Frage-Antwort-Funktion können deine lokale Sichtbarkeit pushen. Platzierst du relevante Keywords richtig in deinen Texten, mit denen du regional gefunden werden möchtet, dann hast du auf jeden Fall gute Chancen dich weit oben in den Suchergebnissen zu platzieren. Genau wie bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO), sollte auch dein Google My Business Eintrag mit deinen Suchwörtern versehen werden und Keyword-optimiert sein.

Hochwertige Bilder und Videos hochladen

Tolle Fotos und/oder Videos sind nicht nur schön für deine Nutzer anzusehen, sie strahlen auch Seriosität aus und schaffen Vertrauen in dich und dein Angebot. Authentisch wirst du, wenn du regelmäßig von dir und deinem Unternehmen berichtest, deine Erfolge teilst. Du hast nicht nur die Möglichkeit ein Logo und ein Titelbild einzustellen, sondern kannst zusätzliche Bilder von deinen Angeboten veröffentlichen sowie auch Aufnahmen von dir, deinen Mitarbeitern und von deinem Unternehmen hochladen. Vor allem dein Logo oder ein Bild mit Wiedererkennung ist enorm wichtig, um dich als eigene Marke zu zeigen. Kunden werden dich mit einheitlichem Auftritt auf jeden Fall eher erkennen als ohne. Nutze auch die Darstellung deiner Mitarbeiter mit sympathischen Teambildern. So sorgst du für hohe Sympathiewerte und mit aktuellen Innenaufnahmen zeigst du nicht nur, dass es dich wirklich gibt, sondern auch wie es bei dir aussieht. Fotos deiner Dienstleistungen und Produkte belegen dein Können und erhöhen die Chance zum Verkauf.

Kundenrezensionen generieren und beantworten

Sicher schaust du dir auch die Bewertungen deiner Zulieferer an, bevor du auf den „Kaufe“-Button klickst. Mit den gelben Sternen aus den Kundenbewertungen fällt dein Google Eintrag nicht nur mehr auf, sondern du steigerst auch die Relevanz deines Eintrages. Dies ist ein absoluter Rankingfaktor, da dich Rezensionen als Anbieter bestätigen. Nicht nur, dass das Vertrauen bei potenziellen Kund/-innen und Gästen aufgrund positiver Erfahrungen und Bewertungen steigt, auch Google erkennt die Beliebtheit deines Unternehmens so viel besser. Wenn du dich außerdem mit deinen Bewertungen auseinandersetzt und reagierst, nutzt du die Einträge effektiv, um dein Angebot näher zu beschreiben oder Verbesserungen zu dokumentieren.

PRAXISTIPP: Damit du immer auf dem Laufenden bleibst und mitbekommst, wenn eine neue Bewertung abgegeben oder eine Frage gestellt wird, stelle die Push-Benachrichtigungen ein. Google benachrichtigt dich dann direkt mit einer automatischen, Nachricht auf die du dann schnell reagieren kannst. 

Google My Business Statistiken 

Ist dein Google My Business Eintrag erst aktiv, kannst du ihn über die Google Suche oder via Maps ausspielen und beobachten, was sich für dich daraus ergibt. Google entscheidet je nach Relevanz und deinem lokalen Standort, welche Einträge beispielsweise im Local Pack für den jeweiligen User/-in angezeigt werden. Auf deinem Google-Dashboard kannst du immer links in der Navigation deine Statistiken einsehen, um evtl. zu reagieren.  

Die wichtigsten Google My Business Statistiken im Überblick:

1. Wie Nutzer/-innen deinen Google My Business Eintrag finden

Mithilfe, der Google My Business Statistik, kannst du herausfinden, wie viele Nutzer/-innen deinen Eintrag in der lokalen Suche gefunden haben und über welche Suchanfragen diese auf dein Unternehmen gestoßen sind. Google unterscheidet hier zwischen direkten, indirekten und markenbezogenen Suchanfragen. Diese Aufteilung ist je nach Unternehmenskategorie unterschiedlich. Lokale Geschäfte oder Hotels werden der Erfahrung nach eher über indirekte Suchanfragen gefunden und Unternehmen mit keinem festen Standort zum Einkaufen werden am besten bei direkter Eingabe des Firmennamens.

2. Die Leistungen eures Unternehmens überprüfen

Seit Ende 2020 kannst du im Leistungsbereich der Google My Business Statistiken bestimmte Messwerte wie die Aufrufe je nach Plattform und Gerät oder relevante Keywords über einen bestimmten Zeitraum prüfen. So kannst du feststellen, über welche Suchanfragen genau du gefunden wirst, um deine Website oder deinen Google My Business Eintrag weiter zu optimieren.   

3. Wo finden Nutzer/-innen deinen Google My Business Eintrag

In dieser Statistik zeigt Google dir, wie viele Nutzer/-innen über die Google-Suche oder über Google Maps deinen Eintrag ausgespielt bekommen. Hier kannst du auch tendenzielle Hochs und Tiefs erkennen und sehen, ob die Zahl der Aufrufe insgesamt durch deine Optimierungen ansteigt.   

4. Nutzerinteraktionen

Relevanz haben die Ergebnisse dieser Statistik insbesondere, wenn du mehr wissen möchtest über das Verhalten deiner Nutzer/-innen und wie sie deinen Eintrag auf Google gefunden haben. Für SEO ist dabei der Klick auf die Website ausschlaggebend.

5. Weitere Statistiken

Die oben genannten Google My Business Statistiken sind für die Optimierung der lokalen Sichtbarkeit ausschlaggebend. Ein Blick auf weitere Statistiken kann jedoch hilfreich sein:  

  • Wegbeschreibungsanforderungen: Schaut, aus welchen Regionen die Nutzer/-innen die Wegbeschreibung zu eurem Unternehmen abrufen
  • Telefonanrufe: Gibt Einsicht darüber, wann und wie oft Nutzer/-innen euer Unternehmen anrufen (Stoßzeiten und Uhrzeiten)
  • Fotoaufrufe: Zeigt, wie oft Fotos eures Unternehmens im Vergleich zu Fotos von anderen Unternehmen aufgerufen werden
  • Anzahl der Fotos: Prüft, wie viele Fotos Ihr im Vergleich zur Anzahl der Fotos anderer Unternehmen hochgeladen habt

FAZIT – Aktualisiere deinen Google My Business Eintrag und nutze das kostenlose Google Potenzial für mehr regionale Verkäufe!

Das weißt auch du: Es gibt keine zweite Chance für einen perfekten ersten Eindruck. Also lasse dein Google My Business Profil nicht ungenutzt. Optimiere deinen Eintrag bestmöglich für deine potenziellen Kunden und Kundinnen. Je relevanter dein Google My Business Eintrag ist, desto öfter werdet Ihr zu relevanten Suchanfragen bzw. Keywords von Google bei bestimmten Anfragen ausgespielt. Das erhöht deine lokale Sichtbarkeit langfristig und die Chance neue Menschen für dich zu begeistern, um Kund/-innen über Google My Business zuzugewinnen, erhöht sich signifikant.

Benötigst du Hilfe bei der Optimierung von Google My Business? Ich berate dich professionell und zeige dir, wie du Google My Business für dich individuell und professionell einrichtest.

Die kexDESIGN-Methode ist:

Strategisch – Betriebswirtschaftlichvereinfacht durch Automatisierung – Wachstumsorientiert

Die „kexDESIGN-Methode“ ist eine ganzheitliche und strategische Herangehensweise, bei der Webdesign mit betriebswirtschaftlichem Wissen und Versandhandels-Know-how kombiniert wird, um eine flexible und automatisierte Website zu erstellen, die potenzielle Kunden anspricht und mit dem Unternehmen wachsen kann.

Website erstellen mit der kexDESIGN-Methode

Wie viel kostet eine Website oder ein Onlineshop?

Consent Management Platform von Real Cookie Banner